Startseite / Fotografie / 2012 und 2013 / USA Reise 2012 / Sequoia, Yosemite, Point Reyes National Seashore und San Francisco

Sequoia Nationalpark

Auf der Weiterfahrt haben wir noch einen kleinen Stop im Sequoia gemacht und uns nochmal ein paar der großen Redwood trees angeschaut. Diese rieisigen Bäume muss man gesehen haben, das kann auf den Bildern einfach nicht rüberkommen :-)

Fahrt zum Yosemite NP

Die Gegend um das Gebirgsmassiv ist neben einigen Obstplantagen meist von gold gelben Feldern überzogen. Immer wieder stehen ein paar dunkel grüne Bäume in der trockenen Landschaft.

Yosemite Nationalpark

Dieser schöne Park zieht auch sehr viele Touristen aus aller Welt an, so dass man sich die schöne Natur mit tausenden Bussesn teilen muss. Am besten geht man diesen Scharen auf einer längeren und anstrengenderen Wanderung aus dem Weg.
Wir haben den steilen Weg bis zu den Nevada Falls erklommen und haben diese riesigen Wasserfälle zwischen den seltsam anmutenden Felshügeln bestaunt.

Point Reyes National Seashore

Dieser kleine Park im Norden von San Francisco liegt direkt am Highway 1 und ist ein geschützter Küstenabschnitt. Wir haben uns eine Wanderung zu den Almere Falls ausgesucht. Der Weg ist nur bei trockenem Wetter zu gehen, denn die Klippen, die man am Ende herunterklettern muss sind bei Nässe zu gefährlich (bei stürmischen Wetter sind nur die sandigen Böhen lediglich unangenehm ;-) ) Der Weg ist leider auf dem letzten Stückchen nicht mehr gepflegt, so dass sich die Natur immer mehr davon zurückholt. Der Wasserfall direkt am Strand ist aber besonders sehenswert.

Highway One

Über den Highway One ging es dann nach Sausalito und weiter zum Touristen-Überlaufenen Aussichtspunkt am nördlichen Hang der Golden Gate Bridge.

Golden Gate Bridge

Um die berühmte Brücke herum gibt es immer wieder schöne Aussichten auf die Brücke. Wir hatten Glück mit dem Wetter, denn aus wir ankamen war zwar noch dichter Nebel, doch nach einigen Minuten klarte es richtig auf, so dass wir eine tolle Sicht auf die Brücke und San Francisco im Hintergrund erleben durften.

San Francisco bei Nacht

Nachdem wir den Mietwagen wieder zurückgegeben hatten, ging es nochmal kurz raus, um die Stadt schon mal kurz zu durchstreifen. Und die Stadt hat - wie ich finde - einen besonderen Reiz in der Nacht (auch wenn es ziemlich kalt wird ohne Sonne)

San Francisco Bike Tour

Mit dem Fahrrad kommt man etwas flotter als zu Fuß durch die Stadt, allerdings muss man auch mit so mancher Ansteigung kämpfen... Die anstregende Tour war aber bei sonnigem Wetter einfach klasse.
Damit ist der erholsame Urlaub auch schon wieder vorbei. Viele tolle Eindrücke, Erinnerungen und sicherlich auch wieder ein paar Leinwand Motive werden uns aber weiterhin erhalten bleiben :-)
 

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Name:
Kommentar
Sicherheitscode:
captcha neuer Code

Kommentare

Sieglinde Schriever: 2015-09-24 02:21:19

»Am 23.9.15 bin ich durch bing, Capitol-Reef-Nat.park auf ihre traumhaft schönen Fotos gestoßen. Sofort habe ich viele andere angeschaut. Habe mir ihre Webadresseö notiert, um später noch mehr sehen zu können. Vielen Dank fürs Zeigen. - Die Technik mit dem Vergrößern ist ja genial. Sieglinde S. aus Lüd.«